Bonn, 20. Juni 2005. Dem im Oktober letzten Jahres von einem externen Gutachterteam evaluierten Deutschen Institut für Erwachsenbildung (DIE) bescheinigte der Senat der Leibniz-Gemeinschaft (WGL) jetzt die Unverzichtbarkeit seiner forschungsbasierten Serviceleistungen für Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung sowie für die Bildungspolitik.

In der am 17. Juni 2005 erschienenen Pressemitteilung der Leibniz-Gemeinschaft heißt es dazu: „Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) erbringt forschungsbasierte Serviceleistungen für die Erwachsenenbildung, die trägerunabhängig auf Wissenschaft, Praxis und Weiterbildungspolitik ausgerichtet sind. ... Die Fortschritte des DIE seit der letzten Evaluierung werden von der Gutachtergruppe positiv bewertet. ... Die Serviceleistungen des DIE werden als qualitativ hochwertig und nutzergerecht ausgerichtet beurteilt. Die ausgeprägte Kundenorientierung wird durch die kontinuierlich steigende Nachfrage nach verschiedenen Leistungen, z. B. Internetservice und Beratung, bestätigt. Das DIE hat in den letzten Jahren auch über die nationalen Grenzen hinaus an Sichtbarkeit gewonnen. Seine Aktivitäten mit europäischer Ausrichtung sollten aufrechterhalten und intensiviert werden. Die Serviceleistungen des DIE dienen dazu, die Interessen von Einrichtungen und Trägern der Weiterbildung zu bündeln sowie die Vernetzung von Wissenschaft, Praxis und Politik der Weiterbildung zu fördern - zurzeit schwerpunktmäßig bundesweit, in zunehmendem Maße aber auch auf europäischer Ebene. Diese Serviceleistungen könnten nicht von einer Hochschuleinrichtung erbracht werden, sodass die Eingliederung in eine Hochschule nicht zu empfehlen ist. Mit seinem Arbeitsauftrag und seinen Arbeitsschwerpunkten ist das DIE von überregionaler Bedeutung und gesamtstaatlichem wissenschaftspolitischen Interesse." Verbesserungspotential wird noch hinsichtlich der Forschungsleistungen und Veröffentlichungen in nationalen und internationalen referierten Zeitschriften gesehen. Die komplette Stellungnahme ist auf der WGL-Site nachzulesen.

Letzte Änderung: 06/20/2005