Einmal jährlich lädt das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung zum „DIE-Forum Weiterbildung“ ein. Das 10. DIE-Forum mit dem inhaltlichen Fokus „Exlusion – Inklusion, Potenziale der Weiterbildung für gesellschaftliche Teilhabe“ fand am 8. Oktober 2007 im Wissenschaftszentrum Bonn statt. Fachleute aus Wissenschaft, Praxis und Politik der Weiterbildung setzen sich mit großer Aufmerksamkeit in engagierten Diskussionsprozessen mit der Tagungsthematik auseinander.

Beiträge aus verschiedenen disziplinären Perspektiven beleuchteten aktuelle Prozesse gesellschaftlicher Veränderung und die Merkmale, welche zu gesellschaftlicher Teilhabe oder zur Ausgrenzung sozialer Gruppierungen führen. Solchen Bestandsaufnahmen stellten sie in genauerer Prüfung Möglichkeiten der Weiterbildung gegenüber, soziale Partizipation zu unterstützen. So konnte etwa Prof. Martin Kronauer aus soziologischer Sicht klären, wie der Begriff von Exklusion heute zu verstehen ist und welche Zonen des gesellschaftlichen „Drinnens“ und „Draußens“ zu unterscheiden sind. Dr. Helmut Bremer vollzog den Blickwechsel zur Weiterbildung und charakterisierte vor dem Hintergrund der Adressatenforschung das „soziale Spiel“ zwischen Teilnahme und Nicht-Teilnahme sowie weiche Formen der Selektivität, die innerhalb der Weiterbildung selbst vor sich gehen. Ins Zentrum verschiedener Arbeitsgruppen rückten Menschen mit Migrationshintergrund, arbeitslose und prekär beschäftigte Menschen sowie ältere Menschen in der betriebsgebundenen Weiterbildung. Deutlich formulierte Empfehlungen aus dieser Gruppenphase signalisierten den Bedarf an Analysen, Datenerhebungen und Fallstudien, um die Weiterbildung in ihrem Inklusionsanspruch zukünftig passgenauer unterstützen zu können. Im abschließenden Podiumsgespräch gelang es Prof. Ursula Apitzsch und Prof. Gerhard Bosch auf der Grundlage ihrer Forschungserfahrungen, den Anschein sozialer Ausgrenzung als Schicksal zu entmystifizieren. Sie verfolgten exemplarisch und im Pendeln zwischen produktiver und reproduktiver Arbeit gesellschaftliche Setzungen, die Exklusionsspiralen den Weg ebnen. Mit dem diesjährigen Forum startet im DIE ein neuer Programmschwerpunkt „Inklusion durch Weiterbildung“, welcher die Anregungen aus der Veranstaltung in sein Arbeitssetting übersetzen wird.

Letzte Änderung: 10/09/2007