Bonn, 4.2.2011. Am 1.2.2011 wurde das Lernspiel "Winterfest" auf der Learntec in Karlsruhe mit dem "European Award for Technology Supported Learning" (eureleA) ausgezeichnet. Damit erhielt das PC-Spiel schon zum zweiten Mal eine international anerkannte Auszeichnung. Das Spiel richtet sich an Erwachsene mit geringer Lese-, Schreib- und Rechenkompetenz. Entwickelt wurde "Winterfest" vom Deutschen Volkshochschul-Verband, dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung, dem Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern, dem Fraunhofer IGD und unter Mitwirkung von Daedalic Entertainment im Projektverbund "Alphabit".

Beim eureleA setzte sich „Winterfest“ gegen 70 Projekte aus dem In- und Ausland durch. Die Jury erklärte, das einzigartige didaktische Konzept von „Winterfest“ besitze eine besondere Bedeutung für die Zielgruppe. Es rage deutlich über das bisher in der Grundbildung Erreichte hinaus. Das Lernspiel richtet sich an die rund vier Millionen Menschen in Deutschland, die kaum lesen, schreiben und rechnen können. Diese so genannten funktionalen Analphabeten sollen mit Hilfe des PC-Spiels ermutigt werden, sich im Lesen, Schreiben und Rechnen weiterzuentwickeln und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Versetzt in eine virtuelle mittelalterliche Spielewelt trainieren und festigen die Spieler ihre Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen in Verbindung mit Alltags- und Berufssituationen. Der eureleA zeichnet seit 2004 herausragende Projekte aus dem Spektrum des technologiegestützten Lehrens und Lernens aus. „Winterfest“ hat bereits im Sommer 2010 den in der Branche begehrten Lara Education Award gewonnen. Derzeit ist es noch für die Serious Games Award 2011 nominiert. Das PC-Spiel ist seit April 2010 erhältlich. Seitdem wurde es 4.000 Mal aus dem Internet heruntergeladen. Zusätzlich wurden mehrere Tausend Exemplare der CD verschickt. 90.000 CDs wurden zudem als Beilage einer Computerzeitschrift „Chip“ verbreitet.

Letzte Änderung: 01/01/0001