Bonn, 26. April 2012. Am 24. April 2012 fand in Bonn der 5. ProfilPASS-Beratertag statt. 90 ProfilPASS-Beratende aus dem ganzen Bundesgebiet tauschten sich über die Einsatzmöglichkeiten dieses Instruments zur Kompetenzermittlung aus. Dabei stand insbesondere die Online-Beratung mit dem E-ProfilPASS im Vordergrund.

Eröffnet wurde der ProfilPASS Beratertag von Willi Kräuter vom Bildungsministerium des Saarlandes. Er lobte anlässlich der zehnjährigen Geschichte des ProfilPASS die Arbeit aller Beteiligten und verwies auf die beachtliche Entwicklungsgeschichte des ProfilPASS. "Wir haben mit dem ProfilPASS ein Instrument geschaffen, das Menschen in Umbruchsituationen dazu verhilft, ihre Stärken in den Blick zu nehmen und ihr Leben mit mehr Selbstvertrauen zielgerichtet zu gestalten." Außerdem dankte er dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, mit dessen Förderung das ProfilPASS-System erst entwickelt werden konnte, dem W. Bertelsmann Verlag als langjährigem Vertriebspartner sowie helliwood media & education, die den E-ProfilPASS geschaffen haben. Das neue Instrument E-ProfilPASS, das seit Februar 2012 am Markt ist, erweitert die Möglichkeiten des bisherigen Instrumentes, Menschen auf dem Weg der eigenen Kompetenzbilanzierung professionell zu begleiten. "Die Möglichkeiten des neu entwickelten E-ProfilPASS werden insbesondere diejenigen ansprechen, denen die Flexibilität einer Online-Beratung entgegen kommt," betonte Kräuter. Ralf Kulessa vom ver.di.-Forum Nord e.V., selbst ProfilPASS-Berater und Vertreter eines Dialogzentrums für den ProfilPASS, erklärte zum Abschluss der Tagung: "Der Beratertag ist für mich jedes Jahr ein Ort der Inspiration und des kollegialen Austauschs. Hier bekomme ich immer sehr viele Anregungen für meine Praxis." Die Tagung wurde vom ProfilPASS-Konsortium aus dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (ies) gemeinsam mit der Servicestelle ProfilPASS am DIE ausgerichtet. Sie wurde im Rahmen des Projektes unter dem Titel "ProfilPASS in der Wirtschaft" durchgeführt. Das ProfilPASS-System wird seit Mai 2006 bundesweit eingesetzt. Weiterbildungseinrichtungen bietet der ProfilPASS ein attraktives Angebot für viele verschiedene Interessengruppen. Das dazugehörige Schulungs- und Qualifizierungskonzept für Weiterbildner und Beratende stellt eine hohe Qualität des Beratungsprozesses sicher. Bis heute sind bundesweit über 3.400 Beraterinnen und Berater für die Arbeit mit dem ProfilPASS zertifiziert.

Letzte Änderung: 01/01/0001