Bonn, Mai 2012. Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) ist seit diesem Jahr Mit-Veranstalter des Deutschen Weiterbildungstages. Ziel dieser Initiative aus Institutionen, Verbänden und Einrichtungen der Weiterbildungsbranche ist es, die Bedeutung von Bildung und Wissen für den Einzelnen und die Gesellschaft bewusst zu machen. Das Motto des diesjährigen Weiterbildungstages "Bildung ist mehrWert!" ist ein Appell, Bildung und Weiterbildung den Stellenwert zu geben, den sie verdienen. Unterstützt wird der Deutsche Weiterbildungstag auch von zahlreichen Prominenten. Mit persönlichen Statements wollen sie die Öffentlichkeit für den "mehrWert" der Bildung begeistern.

Weiterbildung ermöglicht die Teilhabe an der Gesellschaft. Das gilt für Menschen aus anderen Kulturkreisen ebenso wie für die steigende Zahl von Analphabeten und die Älteren am Übergang vom Beruf zum Ruhestand. Dank Bildung ist es dem Einzelnen möglich, den wachsenden Herausforderungen im persönlichen und beruflichen Bereich gerecht zu werden. Und auch die Gesellschaft insgesamt profitiert von der Weiterbildung des Einzelnen. Denn von der Bildung und dem Wissen der Bevölkerung hängt auch die Innovations- und Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland ab. Um der Bedeutung der Weiterbildung auch im öffentlichen Bewusstsein Nachdruck zu verleihen, unterstützen zahlreiche Prominente den Deutschen Weiterbildungstag: Michael Steinbrecher, ZDF-Moderator und Journalistik-Professor: "Es ist nur ein paar Jahrzehnte her, da galten noch völlig andere Bedingungen bei der Berufswahl. Söhne hatten den Betrieb des Vaters weiterzuführen, Frauen sollten hauptberuflich heiraten und selbstverständlich blieb man dort wohnen, wo man aufgewachsen war. Welch' eine sichere, vorhersehbare Welt! Heute ist jeder das Planungsbüro seines eigenen Lebenslaufes. Flexibilität und Mobilität sind gefragt. Jeder muss sich darauf einstellen, mehrmals im Leben beruflich Haken zu schlagen und neue Berufsbilder zu erlernen. Wie soll das gehen ohne Weiterbildung? Es ist DIE Aufgabe unserer Zeit. Deshalb unterstütze ich den Deutschen Weiterbildungstag." Tom Buhrow, Moderator der ARD-Tagesthemen: "Ich habe im Ausland gesehen, wie die globalisierte Wirtschaft das Arbeitsleben verändert. Immer dieselbe Tätigkeit – das ist passé. Selbst wenn man in demselben Beruf bleibt, muss man ständig dazulernen. Ich selbst habe das auch schon mit Erfolg genutzt: Ich beantragte Weiterbildungsurlaub, nahm noch privaten Urlaub dazu und machte auf eigene Kosten einen Sprachkurs in Frankreich, weil meine Kenntnisse nachließen. Zehn Jahre später half mir das, Korrespondent in Frankreich zu werden. Weiterbildung – das ist eine Investition in die eigene Zukunft. Deshalb unterstütze ich den Deutschen Weiterbildungstag." Joe Bausch, Arzt, Schauspieler und Autor: "Als Arzt habe ich die Verpflichtung zur regelmäßigen Weiterbildung. Schon im Interesse meiner Patienten, die darauf vertrauen, dass ihr Arzt seine Kenntnisse immer wieder auf den aktuellen Stand bringt. Weiterbildung macht mich sicherer, souveräner und erfolgreicher in meiner Arbeit und trägt dazu bei, dass ich meinen Beruf auch in Zukunft weiter gut und damit auch gerne ausübe. Weiterbildung ist für mich daher eine lohnende Investition in meine Zukunft. In meiner Arbeit mit Inhaftierten sehe ich täglich überdeutlich, wie wichtig eine gute Ausbildung und regelmäßige Weiterbildung für den Erhalt sozialer Kompetenz, für das Selbstbewusstsein und eine aussichtsreiche Gestaltung der Zukunft sind. Wer weiterkommen will, muss sich weiterbilden. Deshalb unterstütze ich den Deutschen Weiterbildungstag. Peter Lohmeyer, Schauspieler: "Mein Glück ist, dass ich einen Beruf wählen konnte, bei dem es ohne »weiter bilden« sehr bald schrecklich langweilig wäre. Und überhaupt, welche Grenzen lassen sich durch Bildung überschreiten! Drum unterstütze ich auch die Ganztagsschule, damit Bildung für ALLE mehr Platz hat. Also weiter bilden, wo man kann, denn weiter bilden ist ein Muss. Deshalb unterstütze ich den Deutschen Weiterbildungstag." Fritz Pleitgen, ehem. Intendant des WDR, Präsident der Deutschen Krebshilfe: „Weiterbildung verschafft Chancen. Weiterbildung überwindet Probleme. Das Ruhrgebiet ist ein lebendiger Beweis dafür. Der dramatische Wandel vom »Kohlenpott« zur vitalen Dienstleistungs- und Kulturmetropole wurde nur möglich, weil die Menschen im Revier immer bereit sind, Neues zu lernen und Neues zu wagen. Weiterbildung kann Berge, zumindest Halden versetzen. Deshalb unterstütze ich den Deutschen Weiterbildungstag.“ Martina Gedeck, vielfach ausgezeichnete Schauspielerin, unter anderem bekannt durch "Das Leben der Anderen" und "Baader Meinhof Komplex": "Es gibt fast nichts Schöneres im Leben, als Unbekanntem zu begegnen, Fremdes sich vertraut zu machen, nicht zu wissen, was als Nächstes kommt – mit einem Wort: zu lernen! Möge es nie enden! Deshalb unterstütze ich den Deutschen Weiterbildungstag." Weitere Informationen zum Deutschen Weiterbildungstag unter: www.deutscher-weiterbildungstag.de.

Letzte Änderung: 01/01/0001