Bonn/Berlin, 20.09.2012. Verbände, Organisationen und Unternehmen aus dem Bildungsbereich fordern im Bundestag: „Aktuelle Kürzungen im Bereich der öffentlich geförderten Weiterbildung müssen zurückgenommen werden!“ Anlass des Appells ist der 4. Deutsche Weiterbildungstag am 21.9.2012.

„Die aktuellen Kürzungen im Bereich der öffentlich geförderten Weiterbildung sind kontraproduktiv und müssen zurückgenommen werden. Im Gegenteil: Es bedarf dringend Investitionen in verlässliche und nachhaltige Weiterbildungsstrukturen für alle Weiterbildungsbereiche mit einem flächendeckenden und unabhängigen Beratungssystem.“ Das forderten Verbände, Organisationen und Unternehmen aus dem Bildungsbereich am 20.9.2012 im Deutschen Bundestag in Berlin im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum 4. Deutschen Weiterbildungstag. „Die positiven Effekte von Weiterbildung für Gesellschaft, Individuen und Unternehmen werden bisher zu wenig beachtet“, so die 16 Veranstalter des Deutschen Weiterbildungstages. Sie müssten gründlicher erforscht werden. „Insgesamt verdient die Weiterbildung mehr öffentliche Anerkennung und Aufmerksamkeit.“ Der „Deutsche Weiterbildungstag“ findet am 21. September 2012 zum vierten Mal in Deutschland statt. Unter dem Motto „Weiterbildung ist mehrWert“ setzt er angesichts wachsender Herausforderungen und sinkender staatlicher Mittel Zeichen, damit Weiterbildung mehr öffentliche Anerkennung und Aufmerksamkeit erhält. Ziel ist es, bundesweit für Weiterbildung zu werben und „die öffentliche Wahrnehmung davon zu schärfen, was berufliche, politische und kulturelle Weiterbildung in unserem Land leistet“. Mehr als 500 Aktionen und rund 100.000 Besucher werden erwartet. Veranstaltet und finanziert wird der Deutsche Weiterbildungstag von 16 Verbänden, Institutionen und Unternehmen der Bildungsbranche. Dazu gehören der Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (BBB), der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV), der Verband Deutscher Privatschulverbände (VDP), das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE) und die Bundeszentrale für politischen Bildung (bpb). BBB und DVV haben die Idee des Weiterbildungstages initiiert. Zahlreiche Prominente aus Film, Medien, Sport und Kultur unterstützen den Weiterbildungstag, darunter Martina Gedeck, Tagesthemen-Moderator Tom Buhrow, ZDF-Moderator Michael Steinbrecher oder Schauspieler Peter Lohmeyer. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.deutscher-weiterbildungstag.de/prominente/

Letzte Änderung: 09/20/2012