Bonn, 9.1.2013. Am 9.1.2013 öffnet DIE Zeitschrift ein virtuelles Tor ins Web 2.0: Interessierte aus Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung sind eingeladen, am digitalen Austausch zum Thema „Erwachsenenbildung 2.0“ teilzunehmen. Ziel ist es, einen Impuls für einen direkteren Dialog zwischen den Experten aus Wissenschaft und Praxis, zwischen Lehrenden und Lernenden zu geben. Das Diskussionsportal der DIE Zeitschrift (www.diezeitschrift.de) ist bis zum 23.1.2013 geöffnet.

Das nächste Heft von DIE Zeitschrift firmiert unter dem Titel „Erwachsenenbildung 2.0“ und wird am 1.4.2013 erscheinen. Mit dieser Ausgabe der vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE) herausgegebenen Zeitschrift hat die Redaktion Besonderes vor: Das übliche Experteninterview findet im Web 2.0 in Form eines offenen Forums statt. Es ist gelungen, zwei ausgewiesene Web 2.0-Experten zu gewinnen, die sich bereit erklärt haben, das Forum gemeinsam mit der Redaktion von DIE Zeitschrift zu beleben und die Ergebnisse des „kollaborativen Interviews“ zu diskutieren: Claudia Bremer, Geschäftsführerin von studiumdigitale und Mitkoordinatorin des Projektes "Neue Medien im Hessencampus in Kooperation mit dem hvv“ (www.bremer.cx) und Frank Thissen, Professor für Informationsdesign an der Hochschule der Medien Stuttgart und Fachmann für Multi-Media-Didaktik (www.frank-thissen.de ). Alle an Weiterbildung Interessierten sind zur offenen Diskussion und zum elektronischen Austausch über Möglichkeiten und Grenzen des Web 2.0 in der Erwachsenenbildung herzlich eingeladen! Das DIE-Diskussionsportal „Erwachsenenbildung 2.0“ erreichen Sie unter der Adresse: http://www.die-bonn.de/erwachsenenbildung20

Letzte Änderung: 01/01/0001