Bonn, 18.6.2013. Die Erkundung autobiografischen Erzählens trägt maßgeblich zum Verständnis von Lernbiografien bei und ermöglicht neue Formen des Lehrens und Lernens. Mit der Studie der international anerkannten Biografieforscherin Marianne Horsdal beschreiten das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) und der W. Bertelsmann Verlag neue Wege: Das Buch erscheint im Open Access Gold.

Marianne Horsdal führt mit ihrer Studie zur Biografieforschung verschiedene Perspektiven und Disziplinen zusammen und verknüpft sie mit Fragestellungen der Erwachsenenbildungsforschung. Die Übersetzung des bereits in mehreren Sprachen verlegten Buches macht somit aktuelle Forschungsresultate zur Biografieforschung für die deutschsprachige Scientific Community zugänglich. Mit dieser Publikation legen das DIE und der W. Bertelsmann Verlag erstmals eine Neuerscheinung innerhalb eingeführter DIE-Buchreihen auf dem sogenannten „goldenen Weg“ im Open Access vor. Das Buch wird nicht nur kostenlos ins Internet gestellt, sondern mit allen Charakteristika ausgestattet, die für die bibliografische Erfassung und Langzeitarchivierung nötig sind. Als kostenpflichtig gedrucktes Exemplar (Print-on-Demand) kann die Studie über den Verlag bestellt werden. Ein ausführliches Interview, in dem das DIE und der Verlag ihre Beweggründe für diesen Schritt erläutern, finden Sie auf der Seite der DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung. Marianne Horsdal Leben erzählen – Leben verstehen Dimensionen der Biografieforschung und Narrativer Interviews für die Erwachsenenbildung Reihe: Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung Deutsches Institut für Erwachsenenbildung e.V. (Hg.) W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2013 202 Seiten DOI: 10.3278/14/1119w URL: www.die-bonn.de/doks/2013-biografieforschung-01.pdf sowie www.wbv.de/openaccess.html Print-on-Demand 34,90 Euro Bestell-Nr. 14/1119 ISBN 978-3-7639-5237-3

Letzte Änderung: 01/01/0001