Bonn, 08. Juni 2015. Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) zeigt vom 19. Juni bis zum 16. September in seinen Räumen eine öffentliche Ausstellung mit ausgewählten Werken aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur von Studierenden des Bachelorstudiengangs Kunst-Pädagogik-Therapie der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Die ausgestellten Arbeiten zeigen ein repräsentatives Gesamtbild der künstlerischen Grundausbildung in dem lehramtsvorbereitenden Bachelorstudiengang. Eine Kommission des DIE wählte die Werke aus, die nun in der Ausstellung in den Räumlichkeiten des DIE präsentiert werden. Anlässlich der Eröffnung vergibt das DIE drei Preise an die Nachwuchskünstler. Ein Schwerpunkt der gezeigten Arbeiten liegt im Portrait – sehr eindrucksvoll und intensiv haben sich die Studierenden mit dem Selbstportrait in Malerei, Zeichnung und Druckgrafik auseinandergesetzt. Den Studierenden ist neben formalen und technischen Fertigkeiten auch die inhaltliche Auseinandersetzung ein großes Anliegen. Dies zeigen vor allem fotografische Arbeiten, die sich mit gesellschaftlichen Themen wie Migration und Identität beschäftigen sowie eine überdimensionale Zeichnung, die durch einen mikroskopischen Blick auf eine Teppichstruktur alltäglich banale Situationen verfremdet. Mit der Ausstellung beginnt eine Kooperation zwischen dem DIE und dem Studiengang Kunst-Pädagogik-Therapie, die in Zukunft auch auf der Ebene der Kunstvermittlung ausgebaut werden soll. Josef Schrader, Wissenschaftlicher Direktor des DIE, freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Alanus Hochschule und den jungen Künstlerinnen und Künstlern: „Sie gibt uns Gelegenheit, neue Erfahrungen in der Vermittlung von Kunst und Kultur zu sammeln, mit der wir uns seit langem beschäftigen“. Gert Bendel, betreuender Professor der Alanus Hochschule, betont: „Für unsere Studierenden ist es außerordentlich wichtig, ihre Werke in außerhochschulischen Kontexten der Öffentlichkeit zu zeigen und über sie ins Gespräch zu kommen. Hier beginnt für mich Kunstvermittlung.“ Es stellen aus: Sabine Bayer, Pauline Berger, Max Breuer, Athina Chronopoulou, Leo Fischer, Johannes Gehrmann, Marie Jennes, Elise Kühnert, Maren Lewandowski, Mikula Lüllwitz, Rosa Parr, Hannah Schürmann, Katharina Weber, Maria Zesewitz Eröffnung: 18. Juni 2015 um 13.00 Uhr Ausstellungsdauer: 19. Juni bis 16. September 2015 Öffnungszeiten: nach Voranmeldung Mo. bis Fr. von 10.00 bis 16.00 Uhr Ausstellungsort: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung / Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V., Heinemannstr. 12-14, 53175 Bonn. Der Besuch der Ausstellung ist nur nach Voranmeldung möglich: 0228 3294-103 / vogt-foempe@die-bonn.de Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule in Alfter bei Bonn. Wichtiger Teil des Konzepts der Hochschule ist die Begegnung von Kunst und Wissenschaft. Sie vereinigt unter ihrem Dach Studiengänge aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Pädagogik und Betriebswirtschaftslehre. Derzeit sind rund 1.200 Studenten eingeschrieben. Alle Studiengänge sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Im Mai 2010 wurde die gesamte Hochschule zudem erfolgreich durch den Wissenschaftsrat akkreditiert und erhielt das Promotionsrecht für den Fachbereich Bildungswissenschaft. Weitere Informationen unter: www.alanus.edu Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Seine Arbeit dient dem gesellschaftspolitischen Ziel, das Lernen und die Bildung Erwachsener auszuweiten und erfolgreicher zu machen. Damit will es die Voraussetzungen schaffen für die persönliche Entfaltung, die gesellschaftliche Teilhabe und die Beschäftigungsfähigkeit. Um diese Ziele zu erreichen betreibt das DIE eigene Forschung. Es unterstützt die Praxis durch den Transfer von Wissen und wissenschaftliche Serviceleistungen. Pressekontakt: Deutsches Institut für Erwachsenenbildung Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. German Institute for Adult Education Leibniz Centre for Lifelong Learning Beate Beyer-Paulick Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Heinemannstr. 12-14 53175 Bonn Germany T +49 (0)228 3294-208 F +49 (0)228 3294-4208 beyer-paulick@die-bonn.de www.die-bonn.de Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Villestr. 3 53347 Alfter Tatjana Fuchs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1902 E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu Dr. Julia Wedel Pressesprecherin Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942 E-Mail: julia.wedel@alanus.edu www.alanus.edu

Letzte Änderung: 01/01/0001