Die Zahl der Alphabetisierungskurse insgesamt hat sich 2014 im Vergleich zu 2012 erhöht. Während vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geförderte Kurse rückläufig waren, haben andere Veranstaltungen für nicht deutschsprachige Adressat/inn/en zugenommen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „alphamonitor“, die Online-Erhebung des DIE zum Weiterbildungsangebot im Bereich Alphabetisierung/Grundbildung. Die Zahlen gelten für die Einrichtungen, die 2012 und 2014 am alphamonitor teilgenommen haben.

Die Zahl der Veranstaltungen zur Alphabetisierung ist von der letzten Erhebung 2012 zum Berichtsjahr 2014 insgesamt angestiegen, dies gilt für alle 107 Einrichtungen, die sich an beiden Erhebungen beteiligt haben. Gleichzeitig wurden erheblich weniger durch das BAMF geförderte Kurse in 2014 durchgeführt als 2012. Eine Erklärung für diese Verschiebung könnte sein, dass seit der Verabschiedung der „Nationalen Strategie zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ in Deutschland im Jahr 2012 durch die Länder geförderten Angebote zur Alphabetisierung quantitativ ausgebaut wurden. Im speziellen Segment der Justizvollzugsanstalten zeigt sich für 2014, dass der Schwerpunkt im Bereich Grundbildung auf dem Nachholen von Schulabschlüssen und Angeboten zur beruflichen Orientierung liegt. Der alphamonitor ist nur eines von zahlreichen Projekten, mit denen das DIE die Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit national und international unterstützt. Im DIE Alpha-Portal finden Sie Informationen über den Forschungsschwerpunkt am DIE (www.die-bonn.de/alpha-portal). Die Ergebnisse des alphamonitors stehen online kostenfrei zur Verfügung: www.die-bonn.de/id/31623

Letzte Änderung: 09/10/2015