Bonn, 27. Oktober 2016. Die Flüchtlingsdebatte ist stark auf die Schule fokussiert. Dabei ist der Großteil der Flüchtlinge erwachsen und die Erwachsenenbildung in besonderer Weise gefordert. Aus diesem Grund macht das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen die „Erwachsenenbildung in der Einwanderungsgesellschaft“ zum Thema seines diesjährigen Forums.

Wir laden Sie ein, am 5. und 6. Dezember in Bonn beim „DIE-Forum Weiterbildung“ die Fragen zu diskutieren, die in vielen Weiterbildungseinrichtungen und Integrationskursen im Moment besonders wichtig sind: Fragen zur interkulturellen Öffnung von Weiterbildungseinrichtungen, zu Spracherwerb und Sprachförderung und zur Feststellung von (arbeitsmarktrelevanten) Kompetenzen. Aber auch wir, die aufnehmende Gesellschaft, müssen dazu lernen und deshalb werden auch die politische Bildung und interkulturelle Trainings im Fokus stehen. Die Keynotes des Forums sprechen Prof. Friedrich Heckmann (europäisches forum für migrationsstudien, Bamberg) und Prof. Halit Öztürk (Universität Münster). Parallel zum DIE-Forum zeigt das DIE in seinen Räumen die Ausstellung „woanders“ mit Fotografien und Kunstwerken von geflüchteten Menschen. Die Ausstellung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Verein INTEZ e.V., der sich der Integration hochqualifizierter Zuwanderinnen und Zuwanderer verschrieben hat. Wir laden Sie herzlich zur Vernissage am 1. Dezember ein. An den Tagen des DIE-Forums bieten wir Ihnen ebenfalls die Möglichkeit, die Ausstellung im nahe gelegenen DIE zu besuchen (5.12.2016 von 9 bis 11.30 Uhr, 6.12.2016 ab 13 Uhr; Anmeldung unter vogt-foempe@die-bonn.de). Programm und Anmeldemöglichkeit bis zum 20. November zum „DIE-Forum Weiterbildung“ finden Sie unter www.die-forum.de .

Letzte Änderung: 10/26/2016