Bonn, 27. April 2004. Unter dem Titel "forwArd - Forum for Reading and Writing Difficulties among Adults" haben sich zwölf Partner aus Praxis und Forschung der europäischen Erwachsenenbildung zusammengeschlossen. Ziel ist es, bis September 2004 ein Netzwerk aufzubauen. Kernstück: ein Internetportal. Mit dabei: die Beitrittsländer Estland, Lettland, Malta, Rumänien und Slowenien.

Ziel des Projekts, das von VOX, dem Norwegischen Institut für Erwachsenenbildung koordiniert wird, ist es, ein nachhaltiges europäisches Netzwerk im Bereich der Erwachsenenalphabetisierung zu entwickeln. Besonderer Schwerpunkt: die Lese- und Rechtschreibschwäche bei erwachsenen Lernern. "Zum einen tauschen wir uns darüber aus, wie Lernprozesse von Erwachsenen mit Lese- und Rechtschreibschwäche ermöglicht und begleitet werden können und zum anderen wie das Lehrpersonal mit der Betreuung dieser speziellen Zielgruppe umgeht", so Daniela Harlinghausen, die das Projekt als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) von deutscher Seite aus betreut. "Wir wollen einen europäischen Ansatz erarbeiten, der einen verbesserten Zugang zu lebenslangem Lernen für lese- und rechtschreibschwache Erwachsene gewährleistet." Gefördert wird das Projekt durch das Grundtvig-Sokrates-4 Programm der EU-Kommission. Die Projektidee und das Portal wurde von einem europäischen Konsortium entwickelt, welches sich aus der Projektpartnerschaft und weiteren, interessierten Akteuren zusammensetzt. Das Konsortium sammelt Informationen aus den beteiligten Ländern und machen diese der europäischen Öffentlichkeit über die Internetseiten des "fowArd-Portals" zugänglich. Neben Best-Practice-Beispielen und Links zum Thema bietet das Portal auch ein Diskussionsforum, das Forscher, Sozialarbeiter und Lehrpersonal aus dem Bereich Grundbildung und Erwachsenenalphabetisierung in ganz Europa zum Diskurs einlädt. Das DIE wird die vergleichende Analyse der Länderberichte vornehmen, um so die Vorlage für einen europäischen Ansatz im Bereich Erwachsenenalphabetisierung zu erarbeiten. Berichte der Studienbesuche, das Diskussionsforum, interessante Artikel sowie weitere Informationen sind unter http://www.statvoks.no/forward/index.html zu finden.

Letzte Änderung: 06/23/2004