Die gleichstellungspolitische Strategie des Gender Mainstreaming, mit der die Geschlechterperspektive als Querschnittsperspektive in allen Politikbereichen und Arbeitsfeldern einer Organisation eingeführt werden soll, wird derzeit in vielen gesellschaftlichen Bereichen diskutiert und stellenweise bereits erprobt. Häufig fehlen jedoch Kenntnisse über konkrete Umsetzungs-möglichkeiten.
Die Fortbildung baut auf Erfahrungen geschlechterbezogener Bildungsarbeit auf. Sie will konkrete Erprobungsmöglichkeiten und Anregungen für die Umsetzung bieten.

Ziele der Fortbildung sind, dass die Teilnehmenden
- ihre Gender-Kompetenzen erweitern,
- die Qualität der Erwachsenenbildungsplanung und -praxis durch den Blick
auf die Geschlechterverhältnisse und die soziale Konstruktion von
Geschlecht verbessern können,
- zentrale Dimensionen der geschlechtergerechten Methodik und Didaktik
und Anwendungsmöglichkeiten von Gender Mainstreaming auf
Erwachsenenbildungsorganisationen kennenlernen.

Seminar

max. number of participants/ max. Teilnehmende: 16
Date/Termin: Donnerstag, 15. Mai 2003, 11.00 Uhr, bis Freitag, 16. Mai 2003, 16.00 Uhr
Venue/Ort: Gustav-Stresemann-Institut, Bonn
Fee/Kosten: Seminarentgelt: 122 € Unterkunft/Verpflegung: 73 €
Registration/Anmeldung: Anmeldefrist/Registration Deadline: schriftlich bis 10.03.2003
Anmeldung
Contact/Kontakt:Jost, Christa