Profil

Die Aufgabe, Jubiläen zu gestalten, kommt auf viele Weiterbildungseinrichtungen und -verbände in den nächsten Jahren zu. So feiern 2019 der Deutsche Volkshochschul-Verband und mehr als 100 Volkshochschulen ihr hundertjähriges Bestehen. Sachsen kann dabei auf besonders viele Gründungen um 1919 stolz sein. Seriöse, innovative, aber auch in alltagstaugliche Formate zur Rahmung dieses festlichen Anlasses zu entwickeln, ist dabei die Herausforderung. Die Aufgabe, Jubiläen zu gestalten, kommt auf viele Weiterbildungseinrichtungen und -verbände in den nächsten Jahren zu. So feiern 2019 der Deutsche Volkshochschul-Verband und mehr als 100 Volkshochschulen ihr hundertjähriges Bestehen. Sachsen kann dabei auf besonders viele Gründungen um 1919 stolz sein. Seriöse, innovative, aber auch in alltagstaugliche Formate zur Rahmung dieses festlichen Anlasses zu entwickeln, ist dabei die Herausforderung.

 Ablauf

10.00 Uhr           Begrüßung: Heike Richter-Beese, Leiterin der VHS Leipzig

10.10 Uhr            Lesung: „Ich wundere mich nur, dass wir alle mitgemacht haben“ (Renate Böning)

10.20 Uhr            Einführung  in die Tagung: Prof. Dr. Ulrich Klemm und Dr. Klaus Heuer

10.30 Uhr            Input Teil 1: Ansätze einer  Strukturgeschichte sächsischer Erwachsenenbildung

  • Tobias Lemke: Grundlagen und Fragen für eine Geschichte der Erwachsenenbildung in der DDR
  • Dr. Aribert Rothe: Widerstand und Anpassung in der Evangelischen Akademien in der DDR mit einem Schwerpunkt auf Sachsen – Adaptionsprozesse in der Wendezeit
  • Dr. Horst Siegemund: Die Transformationsperiode der Volkshochschule Leipzig 1990 – 1997

11.45 Uhr            Pause

12 .00 Uhr           Input Teil 2:  Ansätze der Erfahrungsgeschichte

  • Rolf Sprink: Die Stabilisierungsphase des Transformationsprozesses in der VHS Leipzig in den Jahren 1996 – 1997 aus dem Blickwinkel eines Beteiligten
  • Ilona Hensel: Bericht über Erzählseminare an der VHS Leipzig
  • Dr. Klaus Heuer: Erzählen als Modus der Geschichtsschreibung – Das Wie kommt vor dem Was

13.30 Uhr            Mittagspause

14 .00 Uhr           Kommentare

15.00 Uhr            Umsetzungsmöglichkeiten

15.30 Uhr            Ende der Tagung

 

Flyer (PDF Datei)

Date/Termin: 15. März
Venue/Ort: Volkshochschule Leipzig